Welchen Font sollten Sie benutzen, um Ihre Produkte zu vermarkten?

Wenn man neu in der Marketing Welt ist, kann es oft schwer sein, den richtigen Font auszuwählen, um Ihre Produkte zu bedrucken. Es gibt so viele verschiedene Fonts und diese haben jeweils unterschiedliche Wirkungen auf Ihre Kunden. Man muss sich also vorher schon überlegen, mit welcher Schriftart man den Kunden anspricht und welches Zielpublikum erreicht werden soll. Da das ganze ein bisschen schwierig sein kann und man sich erst einmal in der ganzen Vielfalt zurecht finden muss, haben wir hier einen kleinen Guide für Sie zusammengestellt.

Die Qual der Wahl

Wie bereits erwähnt, ist es gar nicht so einfach, einen Font für Ihre Produkte zu finden. Dabei kommt es nämlich immer drauf an, wie Sie auf den Kunden wirken wollen. Beispielsweise eher verspielt mit einer jugendlichen Schrift oder seriös mit einer schlichten Schrift. Deswegen ist es schwierig, allgemeine Tipps zu geben. Dennoch gibt es Fonts, die sich generell eher eignen, als andere. Eher weniger eignen sich beispielsweise schwer lesbare Fonts oder welche, die zu eng aneinander gereiht sind und es für Kunden schwer machen, diese zu lesen. Hier haben wir mal drei gratis Allarounder zusammen gestellt. Diese erfüllen alle nötigen Vorraussetzungen an eine Werbefont. Sie sind somit ein ein guter Start, wenn Sie sich noch nicht so gut auskennen.

Helvetica – der perfekte Einsteigerfont

Dieser Font ist auf jedem Windows Gerät vorinstalliert. Zusätzlich wird er von vielen, als einer der meist lesbaren Fonts angesehen. Ein richtiger Klassiker also.

Sondersans

Dieser hat zwei Versionen und ist ein wahrer Retrofond. Trotzdem hat er ein aufgeräumtes Design. Und dafür, dass er er eigentlich retro ist, ist dieser mal so gar nicht outdated. Aber er eignet sich trotzdem besonders, wenn Sie eher eine Vintage Orientierung zu Produkten haben.

A decorative lettering

Cunia

Dieser Gratisfont eignet sich vor allem für Werbesprüche oder Firmennamen, die nur aus Caps bestehen. Und er ist außerdem auffällig, aber dabei nicht zu schrill. Sie können hier also nichts falsch machen. Außerdem ist dieser elegant, aber trotzdem noch verspielt. Er eignet sich zusätzlich für alle Arten von Hintergründen.

Fonts, die Sie vermeiden sollten

Manche Fonts sollten Sie besser nicht für Ihre Werbeartikel verwenden. Diese sind nicht so gut lesbar, haben die falsche Größe oder wirken übertrieben auf den Kunden. Das ist auch nicht wirklich föderlich, um Ihre Werbebotschaft rüberzubringen. Hierzu zählen:

Comic Sans

Dieser spricht eher einer jüngere Demographie an und wirkt daher nicht wirklich professionell. Außerdem ist er bei manchen Farben nicht so gut lesbar.

Impact

Impact eine Schriftart, die nicht wirklich besonders professionell wirkt. Außerdem ist Impact teilweise echt schlecht lesbar. Sie sollten es daher eher vermeiden, diese Schriftart zu verwenden.

Das waren immer noch nicht genug Infos für Sie?

Hier noch ein paar generelle Tipps zu den Schriftarten:

white and black box on white table

Sans-Serif: Hierbei handelt es sich um eher simple Schriftarten. Man könnte diese auch als moderne Fonts ohne dekorierte Buchstaben bezeichnen.

Serif: Traditionelle Fonts mit kleinen Verzierungen an den Hauptbuchstaben. Diese sind elegant und zeitlos. Sie sind also erfekt also für eine elegantere oder etabliertere Firma

Skript & Dekorativ: Diese Schriftarten sind auffälliger und verspielter. Das schränkt deren Verwendungsbereich ein bisschen ein. Sie sollten diese daher eher für Titel oder Logos einsetzen, diese aber bei längeren Texten eher vermeiden.

Hoffentlich konnten wir einige Anregungen zur Auswahl eines Fonts für Ihre Werbeprodukte geben. Vielleicht können Sie diesen Guide als kleine Basis nehmen, um die Beste Schriftart für Ihr personalisiertes Produkt auszuwählen. Wenn nicht, können Sie auch einfach auch mal auf Adobe Fonts gehen und dort die Schriftart aussuchen, die Sie besonders anspricht. Dort finden Sie nämlich eine große Auswahl an verschiedenen kostenlosen Schriftarten und können dann diejenige auswählen, die am Besten zu Ihnen passt.

Camaloon verwendet sogenannte "Cookies" um deine Nutzung der Seite zu verbessern. Mehr dazu kannst du hier nachlesen: Cookie-Richtlinien. Durch die weitere Nutzung der Website erklärst du dich automatisch als einverstanden. Vielen Dank! Schließen